Das beste Zubehör fürs Fahrrad: die Top 10

Fahrrad-Zubehör – zu empfehlen sind folgende Zubehör-Teile – darunter: Schlösser, Beleuchtung, Fahrradhelme, Reflektoren, Klingeln, Taschen, Trinkflaschen.

Fahrrad-Zubehör – Empfehlungen & Tests

Auch wenn viele Hightech-Räder mit allem wichtigen Zubehör wie Beleuchtung, gepolsterter Sattel, Klingel und Reflektoren usw. ausgestattet sind, ist der Kauf von zusätzlichen Accessoires wie Helm, Schloss und Co. je nach Bedarf sinnvoll.

Um die Kaufentscheidung für Biker zu erleichtern, haben wir Testberichte und positive Käufermeinungen gesammelt und diese in unserer Bestenliste „Das beste Zubehör fürs Fahrrad: die Top 10“ nach Relevanz geordnet.

Fahrrad-Zubehör – Das beste laut Tests & Kundenmeinungen

1. ABUS Faltschloss Bordo Granit X-Plus 6500/85: Dieses Fahrradschloss der Kategorie „Level 15“ mit Transporttasche und Befestigung wird von stolzen Besitzern von Drahteseln wie folgt bewertet: eine hochwertige Qualität, eine platzsparende Montage am Fahrrad, ein flexibler Einsatz und robuste Stahlglieder.

2. Sigma Fahrrad Computer BC 509: Laut Kundenmeinung glänzt dieser schwarze Tacho fürs Fahrrad inklusive Stoppfunktion, werkzeugloser Befestigung und Menü in mehreren Sprachen mit folgenden Kriterien im Praxistest: eine benutzerfreundliche Montage sowie Installation, eine kompakte Form, eine stabile Verarbeitung und ein gut lesbares Display auch bei Sonnenschein.

3. Sigma Sport Beleuchtungsset Micro Combo: Warum sollten wir diese wasserfesten Fahrradlichter mit Knopfzellen in unseren Fahrradzubehör-Test integrieren? Weil sie mehrere viel versprechende Bewertungen abgesahnt haben. Diese beruhen unter anderem auf einer hellen Lichtfunktion von Vorder- sowie Rücklicht, einer platzsparenden Montage und einem ansprechendes Design.

4. Alpina Sports FB 2.0 Flash: Von der Redaktion von „RADtouren“ ergatterte dieser Fahrradhelm den ersten Platz bzw. den stolzen Titel Testsieger bei einer Test-Note von „sehr gut“ in der Ausgabe 04/2012; nicht zuletzt wegen einer überzeugenden Belüftung, einem qualitativ hochwertigen Material und einem gutem Sitz. Für die Kategorie „Preis-Leistungs-Verhältnis“ gab es 3,5 von 5 maximalen Punkten.

5. SKS metaplast Scheffer-Klute GmbH Slidecage: Diese knapp 50 Gramm leichte, schwarze Befestigung für Trinkflaschen in Standartgröße punktet bei Fahrradfahrern mit einer guten Optik, einem festen Sitz auch bei Unebenheiten des Bodens und einer leichten Entnahme der Flasche während der Fahrt. Grund für uns, auch diese Bike-Utensilie in unseren Fahrradzubehör-Vergleich aufzunehmen.

6. Aero Sport 3M Scotchlight Speichenreflektor: Für sicherheitsbewusste Fahrradfahrer könnte dieses Fahrrad-Zubehör die richtige Wahl sein. Zufriedene Nutzer loben die simple Befestigung, das ansprechende Design und die zuverlässige Reflektion dieses 36-teiligen Reflektoren-Sets.

7. Liix Fahrradklingel: Laut Testbericht vom „velojournal“ (02/2009) ist diese Fahrradklingel durchaus empfehlenswert. Sie überzeugt mit einer zuverlässigen Geräuschintensität, einer guten Optik und einem wasserfestem Material inklusive bunter Kunststoffoberfläche in verschiedenen Designs.

8. Ortlieb Uni Hinterradtasche Back-Roller Classic: Und auch dieses Fahrrad-Zubehör in Form einer reflektierenden Gepäckträger-Tasche kommt gut bei Bikern an. Sie schätzen den Gurt zum zusätzlichen Tragen auf den Schultern, das wetterbeständige Material und die praktische Eignung zum Shoppen.

9. SIGG Classic Collektion Trinkflasche Traveller: Warum sollte diese bruchsichere Alu-Trinkflasche für durstige Fahrradfahrer nicht in unserer „Zubehör fürs Fahrrad“- Bestenliste fehlen? Weil sie laut Kundenmeinung ein ansprechendes Design besitzt, ein stimmiges Preis-Leistungs-Verhältnis aufweisen kann und nicht zuletzt hochwertig verarbeitet wurde.

10. Tune Komm-Vor: Dieser Fahrradsattel für sportliche Besitzer eines Rennrads überzeugte die Tester von „MountainBIKE“ in der Heftnummer 10/2012 mit einem niedrigen Gewicht und einer komfortablen da breiten Sitzfläche. Kritisiert wurde hingegen das etwas ausbaufähige Material bzw. die Verarbeitung. Die Redaktion von „triathlon“ konterte mit der Einschätzung „rutschsicherer Sattel in unterschiedlichen Farbdesigns bei nicht ganz preiswerter Anschaffung.