Fritteuse Test-Sieger im Vergleich – Die besten Fritteusen bei Stiftung Warentest & Co

Wer kann schon knusprig frittierten Speisen aus dem heißen Fettbad wie dem Klassiker Pommes Frites widerstehen? Dieser Genuss spiegelt sich auch in der großen Nachfrage nach Frittier-Geräten wieder. Gesundheitsbewusste Personen sollten allerdings beim Gebrauch darauf achten, dass das Öl nicht zu heiß temperiert ist und die Fritteuse nicht zu häufig genutzt wird.

Wir haben die Testsieger der Testberichte von Stiftung Warentest und Co. sowie die besten Fritteusen der Marken Siemens, Philips, Kenwood und DeLonghi unter die Lupe genommen und in unserer Top 10 Liste nach produktrelevanten Kriterien wie Volumen, Antihaftbeschichtung, Reinigung sowie Leistung in Watt anschaulich zusammengefasst.

Top 10 Liste Fritteusen: Test & Vergleich, Testsieger, Stiftung Warentest usw. (Stand 2010)

1. Siemens TG 3201: Das Friteusen-Modell „TG 3201“ der Marke Siemens erzielte als Testsieger die gute Testnote 2,4 bei Stiftung Warentest im Heft 02/2003. Im Rahmen der Einzelbewertungen „Handhabung“, „Erhitzen von Öl“, Geräte-Gehäusetemperatur und nicht zu letzt beim „Frittieren“ gab es erfreuliche Beurteilungen. Die Kategorie „Zubereitungsempfehlung“ konnte allerdings nicht punkten und erhielt nur ein mangelhaft trotz insgesamt gutem Urteil.

2. Philips HD6158: Der Schweizer K-Tipp bewertete diese Fritteuse von Philips in der Ausgabe Juni 2009 mit 4,6 von maximal 6 Punkten. Das Testmagazin sprach sich wiederum für 92,7 Prozent im Heft 09/2010 für dieses wärmegedämmte Modell mit einem Fassungsvermögen von 2,5 Litern, einem Überhitzungs-Schutz und einer bedienerfreundlichen Funktion aus. „Guter Rat“ konterte im Heft 06/2009 mit dem sehr guten Testurteil von 1,5 für die Friteuse mit Sichtfenster und Kondenswasservorrichtung.

3. Tefal Family Oleoclean FA 7003: Das Sieger-Modell „Family Oleoclean“ mit 1800 Watt von Tefal überzeugte das Testmagazin (Ausgabe 10/2008) dank Antihaftbeschichtung, Sichtfenster, einer Automatik-Deckelöffnung, einer Kontrolllampe sowie einem isoliertem Gehäusematerial. Insgesamt gab es satte 88,8% für diesen Testsieger mit spezieller Oleo-Clean-Funktion und Regel-Thermostat.

4. DeLonghi F 28311: Die 4,1 kg schwere Roto-Friteuse (31 x 36 x 24 cm ) mit Sichtfenster, Antihaft-Schicht, leichter Reinigungsfunktion und einem Fassungsvermögen von 1,2 Liter erzielte das Test-Urteil von 1,7 in der Ausgabe 03/2010 vom Guter Rat-Magazin. Ein Wärmeschutzgehäuse und eine Überhitzungsschutz-Funktion runden das Angebot dieser Friteuse ab.

5. Tefal Actifry FZ 7000: Während der Schweizer K-Tipp 4,7 von 6 Punkten im Heft Juni 2009 für die fünf Kilogramm schwere Kunststoff-Fritteuse mit Antihaft-Beschichtung und Sichtöffnung verteilte, konterte das Testmagazin in der Ausgabe 10/2008 mit dem erfreulichen Urteil von 88,1 Prozent. Dieses elektrische Modell mit den Maßen 43,1 x 25 x 35,1 cm bekam im Rahmen eines Einzeltests in der Onlineausgabe vom Pocket-lint acht von zehn Gesamt-Punkten (Juni 2009).

6. Efbe-Schott KA FT 17: Die Edelstahl-Friteuse „KA FT 17“ (3,1 Kilogramm) mit einer Leistung von 2000 Watt, einem Isoliergriff, einem Volumen von stolzen 4 l, einem permanenten Filter und einer variablen Heizfunktion konnte die Redaktion vom Testmagazin in der Ausgabe September 2010 überzeugen und ließ diese zu 88,6 Prozent hinreißen. Während die Antihaftbeschichtung gefiel, basieren Abzüge auf dem kurzen Stromkabel.

7.Kenwood DF320: Folgendes Testergebnis kam in der Heftnummer 10/2008 des Testmagazins im Friteusen Vergleich zustande: Das Modell von Kenwood (26,5 x 27 x 27) konnte u. a. mit einem Liftomatik-Mechanismus, einer Kontroll-Lampe, einer Leistung von 1800 Watt sowie einem Füllvolumen von 2,3 Liter punkten und ergatterte 82,5 Prozentpunkte.

8. Steba DF 220: Die getestete Friteuse Steba DF 220 mit Liftomatik-Funktion, einem Fassungsvermögen von 3,5 l Öl, einer Stromkabel-Aufwicklung und einem sicheren Überhitzungsschutz erzielte beim ETM Testmagazin-Testteam im Heft Oktober 2008 stolze 82,4%.

9. Kenwood DF520: Laut Meinung des Schweizer K-Tipps ist die Elektrofritteuse „DF520“ mit 2000 Watt der Marke Kenwood 4,9 von 6 Maximalpunkten wert. Folgende Produktmerkmale dieses Gerätes aus Kunststoff sind mit in das Gesamtergebnis der Ausgabe 06/2009 eingeflossen: Eine Antihaft-Beschichtung, eine Kontroll-Lampe, ein praktischer permanenter Filter und ein temperaturisoliertes Gehäuse.

10. Tefal Pro Fry Oleoclean FR 7009: Insgesamt 4,7 von 6 Gesamt-Punkten lautet die Meinung der Redaktion vom Magazin K-Tipp in der Ausgabe Juni 2009 zu dieser 5,6 Kilogramm schweren Edelstahl-Fritteuse mit Kaltzonen, einem isoliertem Außenmaterial, den Maßen 47 x 37 x 30, einer satten Leistung von 2300 W und einem Ölbehälter von 3,3 Litern.

Ein Gedanke zu „Fritteuse Test-Sieger im Vergleich – Die besten Fritteusen bei Stiftung Warentest & Co“

  1. ich finde das frittieren an sich ne leckere geschichte, also was am ende dabei rauskommt. andererseits stinkt danach immer die ganze wohnung danach. wenn die mal ne friteuse ohne geruch erfinden würden, das wäre echt ne innovation, dann kauf ich auch eine.

Kommentare sind geschlossen.