Gepäckträger fürs Auto / Dachgepäckträger im Test

Für urlaubshungrige Autobesitzer haben wir Testberichte mit aussagekräftigen Kundenrezensionen verglichen und nennen unsere Erkenntnisse in der Top 10-Liste namens „Gepäckträger fürs Auto / Dachgepäckträger“.

Zum Start der Ferien fahren jedes Jahr aufs Neue immer wieder zahlreiche, vollbeladene Autos Richtung Süden, Skandinavien oder an die deutsche Küste. Wer viel Gepäck oder Fahrräder transportieren möchte, kann auf praktische Gepäckträger fürs Autodach setzen, ohne den Kofferraum zu überladen .

Dachgepäckträger fürs Auto – Der Vergleich

1. Unitec 75318 Dachlift Evolution: Dieser Dachträger zum Transport von zwei Fahrrädern, der laut Hersteller für alle gängigen Rahmenarten geeignet sein soll, punktet bei Kunden mit diesen Highlights im Praxistest: ein benutzerfreundliches Be- sowie Entladen der Fahrräder, ein sicherer, stabiler Transport sowie eine simple, zeitlich akzeptable Montage.

2. HandiRack aufblasbarer Dachgepäckträger: Und warum sollte dieser bis zu 80 Kilogramm belastbare Autogepäckträger zum Aufblasen nicht in unserem Dachgepäckträger-Test fehlen? Weil er schnell und einfach zu montieren ist, das Gepäck sicher transportiert wird und dieses Modell auch für Kanus geeignet ist. So zumindest die Bewertung zufriedener Kunden.

3. Thule FreeRide 532 Dachfahrradträger: Laut positiver Kundenrezension glänzt dieser Gepäckträger fürs Auto mit einer robusten Bauweise, einer zügigen Befestigung am Autodach und einem sicheren sowie festen Sitz. Ein Kunde weist darauf hin, dass zur Montage allerdings ein zusätzlicher Adapter benötigt wird.

4. Thule Motion 800: Von der Redaktion von AUTO Zeitung sahnte diese getestete Dachbox im Test 03/2013 den ersten Platz bzw. Titel des Testsiegers mit 447 von maximal 50 Punkten ab. Mit in diese überzeugende Benotung eingeflossen sind u. a. 145 von 150 Punkte in der Kategorie Fahrprüfung sowie der Titel des Testsiegers in puncto Preis-Leistungs-Verhältnis.

5. Thule Pacific 600: Und noch ein Gepäckträger sowie eine Dachbox des Herstellers Thule, der gut bzw. mit der Test-Note 1,9 in der Ausgabe 12/2009 von ADAC Motorwelt bewertet wurde und den Titel des Testsiegers bzw. den ersten von insgesamt acht Plätzen ergatterte. Nicht zuletzt wegen des Test-Urteils 1,3 beim Fahr-Test und der Note 1,9 bezüglich der Handhabung bzw. der schnellen Montage.

6. A.T.U Auto-Teile-Unger Jetbag Holiday 455: Das Testteam hinter AUTO ZEITUNG verteilte 428 von 500 Maximalpunkte in der Ausgabe März/2013 und sprach sich für den zweiten Platz und eine Empfehlung wegen des gelobten Preis-Leistungs-Verhältnis aus. Die Redaktion von ADAC Motorwelt wiederum verteilte im Heft 01/2012 das gute Test-Urteil 2,1 und den zweiten Platz; u. a. wegen einer sehr guten Fahrsicherheit.

7. Thule Excellence XT: Warum sollten wir diese Dachbox in unserem Gepäckträger-Vergleich vorstellen? Weil sie den zweiten Platz mit 441 von insgesamt 500 Punkten in der Heftnummer 03/2013 erzielte (AUTO ZEITUNG). Diese erfreuliche Bewertung basiert nicht zuletzt auf einem sehr guten Labortest (maximale Punktzahl) und einer ebenfalls fast maximalen Bewertung in puncto Fahrprüfung.

8. Hapro Traxer 6.6: Die Tester von der AUTO ZEITUNG testeten diesen Gepäckträger fürs Autodach bzw. diese Dachbox auf Herz und Nieren und sprachen sich für den vierten Platz bei 423 von 500 Punkten aus (Ausgabe 03/2013). Während das Preis-Leistungs-Verhältnis immerhin 33 von 50 Punkten absahnte, gab es für den Labortest die volle Punktzahl. In puncto Handhabung reichte es allerdings nur für milde 95 von 150 Punkten.

9. Hapro Probox 460: Laut Redaktion von ADAC Motorwelt hat dieser Dachgepäckträger die gute Test-Note 2,2, entsprechend des dritten von acht Plätzen, verdient (01/2012). Mit in dieser positive Bewertung eingeflossen sind u. a. das Test-Urteil 1,4 für die Fahrsicherheit und die Note 3,5 in der Kategorie Crashsicherheit.

10. Atera Certo Black 480: Dieser Autodach-Gepäckträger sahnte im Heft 03/2013 den fünften Platz bzw. 405 von 500 Punkten vom Testteam von der AUTO ZEITUNG ab. Der Bereich Fahrprüfung ergatterte 147 von 150 Punkten, während es für das bewertete Preis-Leistungs-Verhältnis nur für 28 von 50 Punkten reichte.