Inhalationsgeräte: die besten gegen Asthma laut Tests

Welches sind die besten Inhalationsgeräte laut Tests? Inhalatoren von Beurer, Medisana und Co helfen nicht nur bei Asthma und Husten.

Für Personen mit chronischen Atemwegserkrankungen wie Asthma bronchiale oder akuten Entzündungen der oberen und unteren Atemwege sind Inhalatoren sinnvolle Begleiter, um die Medikamenteneinnahme zu reduzieren und das Atmen zu erleichtern. Während einige Modelle auf Kompressionstechnologie setzen, funktionieren andere über Ultraschall.

Wir haben recherchiert, welche Modelle bei Stiftung Warentest gut abgeschnitten und welche Geräte zum Inhalieren positive Kundenrezensionen abgesahnt haben. Los geht es mit unserer Bestenliste „Inhalationsgeräte: die besten laut Tests im Vergleich“.

Inhalationsgeräte – Der Vergleich

1. Inqua BR021000 Inhalator: Dieses Inhalationsgerät inklusive Staufach, Vernebler plus Mundstück sowie Masken für die oberen und unteren Atemwege punktet bei Asthmatikern mit einer einfachen Handhabung, einer kompakten, transportablen Form und einer simplen Reinigung.

2. Scala 00113909 Inhalationsgerät „SC140″: Laut Aussage zufriedener Kunden glänzt dieser Inhalator für Kinder und Erwachsene mit einem stimmigen Preis-Leistungs-Verhältnis, einer überzeugenden Leistungsstärke und nicht zuletzt mit einem ansprechenden Design.

3. MPV Truma Micro Drop Pro: Und warum sollte dieses Modell nicht in unserem Inhalationsgerät-Test fehlen? Weil es von Stiftung Warentest in der Ausgabe 05/2007 zum stolzen Testsieger mit der guten Note 2,5, u. a. dank Funktionsstärke und einfachem Filterwechsel, gekrönt wurde.

4. Pari Compact Inhalationsgerät: Dieser Inhalator bei Asthma, Erkältungen und weiteren Atemwegserkrankungen, der laut Hersteller einfach zu bedienen ist, punktet bei zufriedenen Käufern mit folgenden Produktkriterien: eine überzeugende Inhalation sowie eine bestätigte, benutzerfreundliche, simple Handhabung. Allerdings ist das Gerät laut Meinung einer Kundin relativ laut in der Anwendung.

5. Beurer 602.00 IH 25 Inhalator: Mit den Faktoren „gutes Preis-Leistungs-Verhältnis“, „simple Bedienungsanleitung“ und „ausreichend Zubehör“ glänzt dieses Inhalationsgerät mit Kompressor-Druckluft zur Therapie von Atemwegserkrankungen im Praxis-Test, auch wenn sich ein Nutzer wünschen würde, dass ein entsprechendes Aerosol mitgeliefert wird.

6. Medisana 54100 Ultraschall-Inhalationsgerät USC: Und warum sollte dieses batteriebetriebene Modell mit Ultraschall-Inhalation nicht in unseren Inhalationsgerät-Vergleich fehlen? Weil es bereits mehrere positive Kundenrezensionen abgesahnt hat. Diese basieren unter anderem auf einer leisen Anwendung, einer simplen Handhabung und einer umfangreichen Ausstattung.

7. Pari Boy SX: Von der Redaktion von Stiftung Warentest gab es im Heft 05/2007 ebenfalls den Titel „Testsieger“ mit der Testnote 2,5, entsprechend gut. Das Testteam lobte die Funktion und die Hinweise zur Hygiene bzw. Reinigung. Kritisiert wurde jedoch, dass der Filter etwas umständlich zu wechseln ist.

8. Beurer JIH 50 Ultraschall-Inhalator: Dieses kindgerechte Modell zum Inhalieren im gelben Janosch-Design funktioniert über Ultraschall und überzeugt zufriedene Eltern mit diesen Highlights: eine leise Inhalation und eine kompakte Form. Ein Kunde gibt allerdings an bzw. befürchtet, dass das Material, in diesem Fall Plastik, beim Herunterfallen kaputt gehen könnte.

9. Pari Turbo Boy S: Und warum sollte dieser Kompressor-Inhalator bei Asthma bzw. zur Behandlung von Atemwegserkrankungen nicht in unserer Top 10-Liste der besten Inhalationsgeräte fehlen? Weil dieses Modell laut Stiftung Warentest in der Ausgabe 05/2007 immerhin das befriedigende Testurteil 3,2 ergattert hat. Nicht zuletzt wegen einer geräuscharmen Anwendung und einem niedrigen Gewicht im Praxistest.

10. OMRON U22 MicroAir Inhalationsgeraet Inhalator: Laut Kundenmeinung kann dieser Inhalator mit einer handlichen Form, einer simplen Anwendung und einer guten Materialqualität punkten. Zusätzlich wird die Herstelleraussage „leise Inhalation“ bestätigt.

Ein Gedanke zu „Inhalationsgeräte: die besten gegen Asthma laut Tests“

  1. Nachdem ich jahrelang auf Asthmaspray und Cortison gesetzt habe, möchte ich die Medikamente unbedingt reduzieren. Kann mir jemand sagen, ob ich die Kosten für einen Inhalator auch von der Krankenkasse erstattet bekomme bzw. ob die einen gewissen Anteil beisteuern? Und kann ich mir das jeweilige Modell selbst aussuchen? Für Kinder mit Atemwegserkrankungen finde ich das Inhalationsgerät im Janosch-Design schön, denn gerade für kleinere Kinder mit chronischem Asthma kann der Prozess so kindgerecht erleichtert werden.

Kommentare sind geschlossen.