Kinderskihelm: Test-Sieger von Stiftung Warentest & gute Kinder-Snowboardhelme im Vergleich

Im Segment der Kinderskihelme und Kinder-Snowboardhelme sind neben Markenhelmen von Scott, Uvex und anderen weitere Modelle von verschiedenen Herstellern erhältlich. Eltern wünschen sich vor allem in Puncto Sicherheit Bestnoten im Vergleich.

Als wir uns die Ergebnisse der besten Skihelme und die Testsieger von Stiftung Warentest und Co angeschaut haben, mussten wir leider feststellen, dass es nur zwei Modelle gibt, die tatsächlich überzeugen konnten. Die Sicherheitsaspekte und auch Handhabung konnten bei den anderen Kinderskihelmen nicht vollständig punkten. Anbei unsere Top 10 Liste der getesteten Skihelme.

Top 10 Liste: Kinderskihelme Test & Vergleich, Testsieger, Stiftung Warentest usw. (Stand 2010)

Platz 1 – Giro Slingshot: Das Schweizer Testmagazin Saldo kürte diesen Kinder-Skihelm zum Testsieger im Januar 2010 und vergab die Testnote „gut“. Dieser ebenfalls beste Kinder-Skihelm bei Stiftung Warentest verfügt über einen Schnappverschluss, als angenehm bezeichnetes Futter innen und schnitt gut in der Praxis-Prüfung ab. In Heft 01/2010 gab es deshalb das Test-Urteil 73%. Der Testsieger im Kinderskihelme Vergleich hat allerdings nur eine mäßige Lüftung und der Knopf zum Verstellen des Kopfbandes ist laut Prüfung nicht gut zugänglich.

Platz 2 – Uvex x-ride junior: Der Skihelm für Kinder „Uvex x-ride junior“ erhielt vom Schweizer Testmagazin Saldo in der Heft 01/2010 eine „gute“ Bewertung. Positiv sind hier die Passform, der Verschluss und das Abschneiden in Technik sowie Praxistest zu vermerken. Stiftung Warentest vergab wiederum 70%, was den 2. Platz im Kinderskihelme Test bedeutete. Abzüge gab es für den Kopfband-Drehknopf, der schwer zu bedienen sei, sowie für die lauten Windgeräusche.

Platz 3 – Salomon JIB JR: Laut Stiftung Warentest löste sich der Kinnriemen im Praxistest des Salomon Kinderskihelms erst bei starkem Ziehen, was für Punktabzug sorgte. Dafür stimmten Passform und Schnapp-Verschluss des Helms, so dass das Modell insgesamt immerhin 57% in Heft 02/2010 erreichen konnte.

Platz 4 – Casco Snow Shield: Die Abzüge dieses Kinder-Skihelms im Test beruhten auf seiner suboptimalen Passform sowie einer für Kinder vergleichsweise anspruchsvollen Riemenverstellung. Der technische Test von Stiftung Warentest (Ausgabe 01/2010) kam zu folgendem Ergebnis: insgesamt 55% ergatterte dieser Helm im Kinder-Skihelm Vergleich.

Platz 5 – Head Joker Junior: Von Stiftung Warentest wurde dieser Ski- und Snowbaordhelm in Heft 01/2010 mit einem Test-Urteil von 53% im Skihelm Vergleich bewertet. Weniger gut gefielen dem Testteam die nur durchschnittlichen Lüftungswerte, der Rasterverschluss, der sich schwer bewegen ließ, und der Kinnriemen, der sich nur schwer löste.

Platz 6 – SH + Flash: Auch beim Kinder-Skihelm SH + Flash kann der Kinnriemen gemäß Vergleich der Stiftung Warentest erst spät und bei starkem Ziehen gelöst werden. Zudem seien Belüftung und Geräuschkulisse nur mäßig in der Beurteilung. Insgesamt 52 Prozent erhielt der doch relativ schwere aber dafür nicht besonders teure Kinderskihelm in der Ausgabe 01/2010, der übrigens ein Vollschalenhelm ist (alle weiteren Kandidaten im Test waren Halbschalenhelme) .

Platz 7 – Scott Shadow III Youth: In Heft 02/2010 von Stiftung Warentest wurde dieser vom Gewicht her recht leichte Skihelm für Kinder, welcher abnehmbare Ohrenpolster, Schnapp-Verschluss und sechs Luftöffnungen hat, mit 51% benotet. Abzüge gab es in puncto Belüftung, Geräusch-Lautstärke und für den Kinnriemen, der nur schwierig zu lösen sei.

Platz 8 – Carrera Top Fun: Ein Gesamtergebnis von lediglich 50% in Test-Heft 01/2010 von Stiftung Warentest erreichte dieser nicht besonders schwere Kinder-Skihelm von Carrera. Dessen Festigkeit gegenüber Durchstichen, sein schwierig lösbarer Kinnriemen und ein insgesamt gut absolvierter Praxis-Test flossen mit in die Bewertung ein.

Platz 9 – Cratoni Chip: Bei diesem Kinderskihelm mit flauschigem Innenfutter konnte sich die Redaktion von Stiftung Warentest zu nicht mehr als 50% hinreißen lassen (Test 01/2010), obwohl es beste Wertungen im praktischen Test gab. Folgendes Urteil wurde für den teilweise kindgerechten „Cratoni Chip“ abgegeben: Eine Durchstichfestigkeit, die nicht komplett zufriedenstellen konnte, sowie ein etwas schwierig lösbarer Kinnriemen.

Platz 10 – R.E.D. Trace Grom: Dieser recht billige Kinder-Skihelm mit einer insgesamt guten Passform, offener Skibrillen-Halterung und einer weniger zufriedenstellenden Durchstichfestigkeit erhielt ein Test-Urteil von auch nicht mehr als 50% von Stiftung Warentest (01/2010) im Skihelm Vergleich für Kinder.

Ein Gedanke zu „Kinderskihelm: Test-Sieger von Stiftung Warentest & gute Kinder-Snowboardhelme im Vergleich“

  1. hmm machen head keine vernünftigen kinderskihelme? bei den erwachsenen sind die top und bei kindern nicht? vielleicht weiss jemand von euch da mehr. ich wollte einen für meinen sohn kaufen und kann mich noch nicht so entscheiden. aber hat noch zeit, weil es erst kommenden winter wieder in den ski urlaub gehen soll..

Kommentare sind geschlossen.