Skihelme Test: Testsieger Ski- & Snowboardhelme (ADAC, Stiftung Warentest u.a.)

Insbesondere der Faktor Sicherheit steht in Punkto Wintersport ganz weit vorne, denn ein guter Skihelm oder auch Snowboardhelm hilft problematische Kopfverletzungen beim Sturz zu verhindern bzw. das Risiko gefährlicher Verletzungen zu vermindern. Aus diesem Grund sollte die Grundausstattung eines Skifahrers neben optimal sitzenden Skischuhen und einer Skibrille aus einem qualitativ hochwertigen Skihelm bestehen.

Letzterer sollte einen guten Tragekomfort, eine stabile Schale und eine dämpfende Innenausstattung miteinander verbinden. Wir haben die wichtigsten, kaufrelevanten Produktmerkmale der besten Skihelme und Testsieger von Stiftung Warentest und Co, zum Beispiel von Uvex, Carrera, Alpina und Casco, unter die Lupe genommen und in unserer Top Ten Liste anschaulich verglichen. Im ADAC Skihelm-Test 2010 wurden die verschiedenen Skihelm-Modelle im Test-Labor und praktisch auf der Skipiste getestet.

Top 10 Liste Skihelme: Test & Vergleich, Testsieger, Stiftung Warentest usw. (Stand 2010)

Platz 1 – HEAD Sensor: Der ADAC kürte diesen vergleichswise leichten Skihelm trotz der weniger überzeugenden Bedienung der Belüftungsverstellung zu ihrem Testsieger. Punkten konnte er nämlich durch guten Sitz und eine robuste Oberflächenbeschaffenheit, sowie angenehme Ohrenteile, die auch höhenverstellbar sind. Besonders hervorzuheben sind die laut Vergleich sehr guten technischen Werte, die guten Sicherheitsstandards sowie der Komfort, den der Helm bietet. Dieses beste Modell erreichte Test-Note 2,0 im Skihelm-Test.

Platz 2 – Salomon Impact Custom Air: Minuspunkte dieses leichten Skihelms, der über einen Schnappverschluss und abnehmbare Ohrenteilen verfügt, variabel zu belüften ist sowie für die PunkteTechnik, Komfort und Sicherheit im Test des ADAC gut abschnitt, basieren u. a. auf der nicht sehr einfach anpassbaren Luftanpassung und der Stoßdämpfung, die man für verbesserungsfähig hielt. Insgesamt gab es das überzeugende Testurteil 2,1.

Platz 3 – Cratoni Reflex: Dank guter Bewertungen bei Sicherheit, Komfort und technischen Merkmalen glänzt dieser Skihelm beim ADAC-Skihelme-Test mit der Gesamtnote 2,1. Zu seinen Features gehört ein Schnappverschluss. Die Belüftung wurde für etwas zu klein geraten eingeschätzt, das Innenfutter ist verklebt, die Ohrenteile können abgenommen werden und über ein Drehrad ist die Anpassung der Größe möglich.

Platz 4 – Casco SP-5.1: Dieser Skihelm mit guter Verarbeitung und Stoßdämpfung (der besten im Test), einer vergleichsweise innovativem Belüftung und einem flexiblen Sonnenschild wurde vom Test-Team beim ADAC mit der Test-Note 2,2 ausgezeichnet. In der Einzelbewertung bekam dieser Helm in Sachen technische Merkmale eine befriedigende Zwischennote, in den Punkten Sicherheit sowie auch Komfort kam es allerdings zu einer guten Wertung.

Platz 5 – Casco Powder: Das Test-Magazin Konsument aus Österreich (dort kenn man sich mit dem Skifahren bekanntlich aus) benotete den Ski- und Snowboardhelm Casco Powder mit dem Testergebnis 78% in der Ausgabe 01/2008, sodass dieses Modell im Skihelm Vergleich zum Testsieger ernannt wurde. Während in Sachen Technik und auch in der praktischen Prüfung gut abgeschnitten wurde, fiel die Schadstoffprüfung sogar sehr gut aus.

Platz 6 – Bollé Powder V44 SB: In Heft 12/2009 von Stiftung Warentest ergatterte dieser beste Skihelm mit einer allerdings nur mäßigen Lüftung, einem einfach zu verstellenden Kinnriemen und einem guten Sitz bzw. Passform das Testergebnis 74%. Der als Testsieger ausgezeichnete Helm besticht u. a. durch seine hervorragende Durchstichfestigkeit, und auch sein Sichtfeld gab Pluspunkte her.

Platz 7 – Giro G9: Dieser Testsieger bzw. das beste, stabile Skihelm-Modell im Vergleich konnte die Redaktion des Magazins K-Tipp aus der Schweiz in der Ausgabe 20/2009 überzeugen, sodass diese ein „gut“ aussprachen. Im Vergleich mit allen anderen Modellen gehörte dieser Skihelm zu den Besten und konnte auch bei der Stoßdämpfung punkten. Stiftung Warentest konterte in Heft 12/2009 mit 71% Wertung, was auch ein gutes Ergebnis darstellt.

Platz 8 – Alpina Cybric: Während die Stoßdämpfung nicht ganz optimal wirkte, die Brillenbefestigung etwas zu schmal ausfiel und die Ohrenteile zu leicht abgehenden (laut Skihelm Test des ADAC 2010), konnte dieses leichte Modell von Alpina im Skihelm Vergleich mit einer überzeugenden Verarbeitung und Ohrteilen und einer ebenfalls laut Test sehr angenehmen Passform punkten. Insgesamt wurde eine Testnote von 2,2 („gut“) ausgesprochen.

Platz 9 –  Smith Variant: Obwohl die Bedienung der Belüftungsverstellung nicht so gut beim ADAC ankam, erhielt der Skihelm Smith Variant 2010 das gute Testurteil 2,2 aufgrund folgender Vorzüge:Die Produktmerkmale Komfort und Sicherheit waren gut, technische Werte befriedigend, die Verarbeitung gut, wie auch Passform und Lüftung.

Platz 10 – GPR Cultus RS: Im Heft 12/2009 von Stiftung Warentest gab 56% ( „befriedigend“) im Skihelm Vergleich. Im ADAC Skihelm Test 2010 gab es hingegen das gute Test-Urteil 2,3 für den Skihelm GPR Cultus RS, der leicht ausfällt, gut gekennzeichnet ist und eine ordentliche Anleitung mitbringt. Minuspunkte basieren auf dem weniger gelungenen Finish und suboptimaler Verfügbarkeit.

Ein Gedanke zu „Skihelme Test: Testsieger Ski- & Snowboardhelme (ADAC, Stiftung Warentest u.a.)“

  1. ey was der adac alles testet. sind die nicht eigentlich nur für autos verantwortlich? was haben die mit skis am hut? naja.. jedenfalls die head helme sieht man ja echt fast auf jeder piste. ich wollte mir auch mal einen neuen holen. wahrscheinlich wirds dann auch so einer werden..

Kommentare sind geschlossen.