Wärmflaschen: die besten laut Tests

Welche Wärmflasche ist laut Tests besonders sicher und auch für Kinder geeignet? Gerade bei Schnupfen und Kälte können die wärmenden Kissen helfen.

Die gute alte Wärmflasche hat in Zeiten von elektrischen Heizkissen, Wärmeunterbetten und Heizdecken nicht ausgedient. Neben den klassischen Modellen aus Gummi und Lamellenbeschichtung haben neuere Wärmflaschen häufig angenehm weiche Überzüge aus Stoff, zum Beispiel Vlies. Für Kinder gibt es auch Stofftiere mit einem integrierten Beutel zum Befüllen mit heißem Wasser und einige Modelle setzen auf Kirschkerne und weitere natürliche Materialen als Alternative zum Wasser. Auf der einen Seite aus Schutz vor Verbrennungen durch heißes Wasser, auf der anderen Seite speichern diese Füllungen die Wärme länger und können teilweise in der Mikrowelle erwärmt werden.

Wir haben recherchiert, welche Wärmflaschen positive Kundenbewertungen im Praxistest und von einer relevanten Testredaktion im Einzeltest ergattert haben und möchten diese viel versprechenden Modelle in unserer Bestenliste „Wärmflaschen: die besten laut Tests“ Wärmesuchenden vorstellen.

Wärmflaschen – Der Vergleich

1. Hugo Frosch GmbH Wärmflasche Klassik: Diese kindgerechte Wärmflasche bzw. dieses flauschige Kuschelkissen kommt als Schaf daher, fasst bis zu 1,8 Liter heißes Wasser und wurde in puncto Sicherheit vom TÜV geprüft. Zufriedene Kunden schätzen den Kuschelfaktor dank weichem Fell und ansprechender Optik, die Verarbeitung und den natürlichen, nicht chemischen Geruch.

2. Fashy 6530 Wärmflasche mit Vliesbezug: Laut positiver Käuferrezension besticht diese rote Wärmflasche inklusive waschbarem Bezug aus Polyester mit folgenden Produktvorzügen: ein weiches Material, ein fester Verschluss, eine ansprechende Optik und ein Haken zum Aufhängen.

3. Reer 4014 Wärmflasche: Und warum sollte dieses 1,2 Liter-Modell bzw. diese Rundflasche, welche als Frosch inklusive Raschelpfote wärmt, nicht in unserem Wärmflasche-Test fehlen? Weil Nutzer die Qualität und den kuscheligen Überzug dieser kleinen Wärmequelle loben.

4. Fatboy 9006000 Desswerrum: Dieses nicht ganz preiswerte Wärmekissen inklusive Wärmflasche mit den Maßen 45 mal 45 Zentimetern glänzt bei zufriedenen Kunden mit einem guten Design, einem angenehm weichen Bezug und nicht zuletzt mit einer großen Wärmequelle.

5. fashy 6555 Wärmflasche: Laut Aussage von wärmesuchenden Nutzern punktet dieses 800 Milliliter fassende Modell mit waschbarem Kuschelbezug und kindgerechter Lammoptik mit einer langen Wärmespeicherung, auch wenn die Wärmeabgabe nicht von allen Käufern als intensiv genug empfunden wird. Entsprechend wird sie aber gerade diesbezüglich für Kinder empfohlen.

6. Maloja Clothing Spruce Wärmflasche: Von der Redaktion von „triathlon“ gab es im Einzeltest 12/2011 die Einschätzung „ideales Geschenk für aktive bzw. sportliche Frierende“, so dass wir auch dieses Modell in unserem Wärmflasche-Vergleich listen möchten.

7. Hugo Frosch Wärmflasche Klassik: Diese Wärmflasche mit einem Volumen von 1,8 Litern inklusive weichem Microfaser-Bezug in grauer Tierfelloptik kann mit einer robusten Qualität und einem sicheren Verschluss bei zufriedenen Kunden punkten. Zusätzlich bestätigt ein Kunde das angenehm flauschige Material dieser Wärmequelle.

8. Fashy 6420 Thermoplast-Wärmflasche: Und warum sollte diese 2 Liter Wärm-Flasche mit glatter Oberfläche, die in verschiedenen Farbvarianten erhältlich ist, nicht in unserer Wärmflaschen-Bestenliste fehlen? Weil sie laut Kundenmeinung lange wärmt und einen natürlichen Geruch besitzt.

9. Olli Olbot Wärmetier Geko: Laut Nutzeraussage überzeugt diese bunte Wärmflasche mit Baumwollbezug bzw. dieses wärmende Kuscheltier mit Dinkelfüllung zum Erwärmen in der Mikrowelle oder im Ofen mit folgenden Highlights im Praxistest: ein ansprechendes Design, eine schnelle Erwärmung und eine gute Eignung für Kleinkinder aufgrund des sicheren Inhalts.

10. Fashy 6726 Wärmflasche: Diese nicht ganz billige Wärmequelle inklusive waschbarem Flauschbezug mit einem Volumen von 2 Litern glänzt mit einem weichen Material und einem dichten Verschluss. Allerdings kritisiert ein Nutzer, dass diese Wärmflasche anfangs einen unangenehmen Geruch verbreitet, der jedoch nach einiger Zeit verschwindet.